Bayer richtet Organisation auf Life-Sciences aus

In Zukunft operiert Bayer in drei Divisionen: Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science. Im Zuge dessen wurden neue Vorstandsmitglieder berufen.

Bayer stellt nach der wirtschaftlichen und rechtlichen Trennung von Covestro die Weichen für eine erfolgreiche Entwicklung als Life-Science-Unternehmen. Der Aufsichtsrat hat am Freitag dem Vorschlag des Vorstands für eine organisatorische Neuaufstellung zugestimmt. Das Geschäft wird ab dem 1. Januar 2016 über die drei Divisionen Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science geführt. Die bisherige Organisation mit einer strategischen Management-Holding und operativen Teilkonzernen wird dann durch eine integrierte Struktur unter der starken Dachmarke „Bayer“ abgelöst. „Ziel der neuen Organisation ist es, die Strategie von Bayer als führendem Life-Science-Unternehmen bestmöglich zu unterstützen und uns gegenüber dem Wettbewerb noch schlagkräftiger aufzustellen: mit noch mehr Innovationskraft, einer Stärkung der Kundenorientierung und einer ausgeprägten Geschäftsprozess-Exzellenz“, sagte Dr. Marijn Dekkers, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. Mehr