Bayer baut Zusammenarbeit mit Bitkom aus

Bayer erweitert seine Mitgliedschaft im Digitalverband Bitkom und stärkt die Förderung digitaler Innovationen im Gesundheitsbereich und in der Landwirtschaft.

Im größten Digitalverband Deutschlands wird sich Bayer zukünftig auf die Themen digitale Transformation, E-Health und Digital Farming fokussieren und in verschiedenen Foren und Initiativen einbringen. Zum Auftakt diskutiert Bayer am 28. November 2017 auf der Bitkom-Konferenz hub.berlin über "Innovation for Digital Health".

"Bayer treibt die digitale Transformation weiter voran. Wir fokussieren uns auf die digitale Erweiterung aller unserer externen Unternehmensbeziehungen - vornehmlich unserer Kunden, Lieferanten und Partnern, die Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle sowie die Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse", so Daniel Hartert, Chief Information Officer der Bayer AG. "Unsere stetig zunehmenden Aktivitäten im Bitkom stellen dabei nur einen Aspekt unseres externen Engagements dar."

"Die Digitalisierung birgt gerade in Gesundheitswesen und Agrarwirtschaft ein enormes Potenzial", bekräftigt Dr. Bernhard Rohleder, Hauptgeschäftsführer des Bitkom. "Wir freuen uns daher, Bayer als führendes Life-Science-Unternehmen bei uns zu begrüßen und gemeinsam die digitalen Zukunftsthemen anzugehen."

Aktuell bietet Bayer unter der Marke xarvio™ Digital-Farming-Lösungen in mehr als 60 Ländern an, die die Landwirtschaft schneller, präziser, effizienter und nachhaltiger macht. Im Gesundheitsbereich setzt Bayer auf drei Schlüsselelemente: Exzellenz in Forschung und Entwicklung, Einsatz von bahnbrechenden Technologien sowie Partnerschaften und Open-Innovation-Ansätze.

Um die Chancen der Digitalisierung aktiv zu gestalten, setzt Bayer neben dem Engagement im Bitkom, weltweit auf eigene Open-Innovation-Aktivitäten und Kooperationen mit Startups, Universitäten und Digital-Experten. So ist Bayer auch Gründungs- und Life-Science-Partner des globalen Innovationsnetzwerks CUBE mit Sitz in Berlin, hat mit Grants4Apps bereits 2013 ein eigenes global erfolgreiches Crowdfunding-Programm ins Leben gerufen und entwickelt im Bayer LifeScience iHUB im Silicon Valley in Zusammenarbeit mit Technologie-Partnern neue digitale Ideen und Lösungen für das Life-Science-Geschäft.

Dirk Schapeler, Leiter des LifeScience iHUB bei Bayer, diskutiert am 28. November 2017 in der Transformers Arena auf dem Business Festival hub.berlin in Berlin "Innovation for Digital Health". Die hub.berlin ist ein Business Festival des Digitalverbandes Bitkom zu den Themen Digitalisierung der Wirtschaft, disruptive Geschäftsmodelle, Technologien und Start-Ups.

Weitere Informationen unter Digitale Innovation bei Bayer: https://www.bayer.de/de/bayer-lifescience-ihub.aspx

Über Bitkom:
Bitkom vertritt mehr als 2.500 Unternehmen der digitalen Wirtschaft, davon 1.700 Direktmitglieder. Sie erzielen mit 700.000 Beschäftigten jährlich Inlandsumsätze von 140 Milliarden Euro und stehen für Exporte von weiteren 50 Milliarden Euro. Zu den Mitgliedern zählen 1.000 Mittelständler, mehr als 400 Start-ups und nahezu alle Global Player. Sie bieten Software, IT-Services, Telekommunikations- oder Internetdienste an, stellen Hardware oder Consumer Electronics her, sind im Bereich der digitalen Medien oder der Netzwirtschaft tätig oder in anderer Weise Teil der digitalen Wirtschaft. 79 Prozent der Unternehmen haben ihren Hauptsitz in Deutschland, weitere 9 Prozent kommen aus Europa, 8 Prozent aus den USA. 4 Prozent stammen aus Asien, davon die meisten aus Japan. Bitkom fördert die digitale Transformation der deutschen Wirtschaft und setzt sich insbesondere für eine innovative Wirtschaftspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine zukunftsorientierte Netzpolitik ein.