Bayer und CUBE eröffnen Cooperation Space in Berlin

Bayer ist Gründungsmitglied und Life-Science-Partner von CUBE, einer globalen Startup-Initiative mit Sitz in Berlin.

Bayer ist Gründungsmitglied und Life-Science-Partner von CUBE, einer globalen Startup-Initiative mit Sitz in Berlin. Gemeinsam mit weiteren Vertretern aus Industrie und Politik eröffnete die Initiative den CUBE Cooperation Space im Herzen von Berlin, der ab sofort Startups, Industrieunternehmen und Partnern aus dem CUBE-Netzwerk als Kollaborationsraum offen steht. Im Cooperation Space arbeiten zukünftig ausgewählte Startups gemeinsam mit Konzernen an industrieübergreifenden Digitalisierungsprojekten in den Bereichen Life Science, Digital Health und Industrie 4.0. Durch das Lancieren von Kooperationsprojekten zwischen Startups und Industrieunternehmen verfolgt CUBE das Ziel, Innovationspartnerschaften zwischen Branchenführern und innovativen B2B-Startups auszubauen und zu fördern.

Daniel Hartert, Chief Information Officer der Bayer AG und Mitinitiator von CUBE, sieht in der branchenübergreifenden Vernetzung mit Startups zusätzliches Potential, um digitale Innovationen erfolgreich voranzutreiben: „CUBE bietet Bayer mannigfaltige Kooperationsmöglichkeiten mit industrierelevanten, internationalen Startups. Wir kombinieren unsere Expertise mit dem Ideenreichtum kluger Köpfe außerhalb von Bayer, um Innovationen sowie digitale Lösungen im Gesundheitsbereich und in der Agrarwirtschaft zu identifizieren.“ Als Life-Science-Partner nimmt Bayer eine aktive Rolle innerhalb des globalen Netzwerks ein und baut durch die Partnerschaft mit CUBE die weltweiten Open-Innovation-Aktivitäten weiter aus.

Für Dr. Torsten Oelke, Executive Chairman von CUBE, ist die Eröffnung des Cooperation Space ein wichtiger Meilenstein für die Initiative: „Die Do-it-yourself-Mentalität ist endgültig vorbei. Mittels CUBE können Unternehmen bahnbrechende Innovationen von den besten B2B-Startups auf der Welt anwenden. Der Cooperation Space in Berlin bietet hierfür die perfekte Plattform".

Startups aus den Bereichen Life Sciences und Digital Health, Machinery und Manufacturing sowie Infrastruktur und Konnektivität können sich für die Aufnahme in das CUBE-Netzwerk bewerben. Darüber hinaus hat CUBE einen Wettbewerb mit einem Gewinn in Höhe von einer Million Euro ausgeschrieben - einer der weltweit höchstdotierten Startup-Preise. Die Auszeichnung wird im Rahmen der CUBE Berlin Tech Fair im Mai 2017 vergeben. Das Preisgeld soll dem Gewinner einen hohen Grad an Unabhängigkeit verschaffen und es ihm ermöglichen, Partnerschaften mit Unternehmen auszubauen, ohne vorab nach weiteren Investitionen und Investoren suchen zu müssen.

Weitere Informationen unter www.innovate.bayer.com/what-we-offer/cube

 

Über CUBE:
CUBE ist ein in Berlin ansässiges, globales Innovations-Ökosystem mit dem Ziel, Partnerschaften zwischen Industriegrößen und Startups aus den Bereichen Life Sciences und Digital Health, Machinery und Manufacturing sowie Infrastruktur und Konnektivität anzubahnen, herzustellen und zu stärken. Das CUBE-Ökosystem bringt alle Teilnehmer zusammen und ermöglicht die gemeinsame Arbeit an innovativen Produkten und Ideen. Als zukünftige Leitveranstaltung findet die CUBE Berlin Tech Fair zum ersten Mal vom 10. bis 12. Mai 2017 statt. Weitere Informationen unter www.cube-global.com.