Werner Baumann folgt Dr. Marijn Dekkers als Vorstandsvorsitzender der Bayer AG

Werner Baumann wird zum 1. Mai 2016 neuer Vorsitzender des Vorstands der Bayer AG. Das hat der Aufsichtsrat des Unternehmens in seiner heutigen Sitzung beschlossen.

Der amtierende Vorstandsvorsitzende der Bayer AG, Dr. Marijn Dekkers, hat dem Aufsichtsrat vorgeschlagen, seinen Vertrag zum 30. April 2016, nach der Hauptversammlung, aufzulösen. Der Aufsichtsrat ist diesem Vorschlag gefolgt.

 

„Bayer ist mit seiner klaren Fokussierung auf die Life-Science-Geschäfte und seiner neuen Aufstellung in einer Position der Stärke. Schon jetzt sind auf allen Ebenen die Weichen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung gestellt. Zudem ist mit der unternehmensinternen Nachfolge keine Einarbeitungszeit erforderlich. Ich wünsche Werner Baumann für seine neue Aufgabe viel Erfolg“, sagte Dekkers, dessen Vertrag ursprünglich eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016 hatte. Baumann ist heute im Vorstand von Bayer für die Bereiche Strategie und Portfolio-Management verantwortlich und wird diese Aufgaben auch in Zukunft beibehalten. Der Vorstand der Bayer AG umfasst somit künftig sieben statt acht Mitglieder.

 

„Nachdem unter der Leitung von Herrn Dr. Dekkers die Neuausrichtung zügig umgesetzt werden konnte, beginnt für Bayer als reines Life-Science-Unternehmen eine neue Ära. Deswegen ist nun der richtige Zeitpunkt, die Verantwortung für die Unternehmensführung weiterzugeben. Wir sind Herrn Dr. Dekkers zu großem Dank verpflichtet. Unter seiner Leitung hat sich Bayer hervorragend entwickelt – sowohl operativ als auch strategisch“, sagte Werner Wenning, Aufsichtsratsvorsitzender der Bayer AG. „Gleichzeitig hat Bayer mit Werner Baumann eine starke und erfahrene Führungspersönlichkeit in den eigenen Reihen. Er hat in unterschiedlichen Funktionen und seit dem Jahr 2010 im Vorstand maßgeblich zur Stärkung und Neuausrichtung von Bayer beigetragen. Wir sind davon überzeugt, dass sich Bayer unter der Leitung von Werner Baumann erfolgreich weiterentwickeln wird“, so Wenning.

 

Oliver Zühlke, Gesamtbetriebsratsvorsitzender und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats, betonte, dass Bayer mit dieser Entscheidung auf Kontinuität setze: „Wir haben die Veränderungen der vergangenen Jahre intensiv begleitet. Wir danken Herrn Dr. Dekkers, dass er immer ein offenes Ohr für die Belange der Arbeitnehmervertreter hatte. Mit Werner Baumann übernimmt ein Manager, der Bayer hervorragend kennt. Ihm wünschen wir im Namen der Belegschaft viel Erfolg für seine neue Aufgabe. Wir werden ihn dabei bestmöglich unterstützen.“

 

Werner Baumann wurde am 6. Oktober 1962 in Krefeld geboren. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Aachen und Köln trat er 1988 in die Bayer AG ein. In Leverkusen übernahm er seine ersten Aufgaben im Ressort Konzernfinanzen. Werner Baumann ist seit dem 1. Januar 2010 Mitglied des Vorstands der Bayer AG. Bis zum 30. September 2014 war Baumann Finanzvorstand der Bayer AG. Seit dem 1. Oktober 2014 verantwortet er die Bereiche Strategie und Portfolio-Management und ist darüber hinaus für die Region Europa zuständig. Vom 1. April bis 31. Dezember 2015 war Baumann auch Vorsitzender des Vorstands der Bayer HealthCare AG.

 

Dr. Marijn Dekkers ist seit dem 1. Oktober 2010 Vorstandsvorsitzender der Bayer AG. Er wurde am 22. September 1957 im niederländischen Tilburg geboren, studierte Chemie und Chemieingenieurwesen. Seine berufliche Laufbahn begann er 1985 als Wissenschaftler in der zentralen Forschung von General Electric in den USA. Er sammelte Erfahrungen in verschiedenen Bereichen des Unternehmens, bevor er 1995 zu AlliedSignal (später Honeywell International Inc.) wechselte. Im Jahr 2000 wurde Dekkers Chief Operating Officer der Thermo Electron Corporation, dem weltweit führenden Hersteller von Laborgeräten. Das Unternehmen wurde nach dem Erwerb des Laborgeräteanbieters Fisher Scientific in Thermo Fisher Scientific Inc. umbenannt. Hier war er ab 2002 President und Chief Executive Officer. Nach 25-jähriger Berufstätigkeit in den USA kam Marijn Dekkers am 1. Januar 2010 zu Bayer.