Erfolgsbeteiligung für das Geschäftsjahr 2018

Bayer-Mitarbeiter in Deutschland werden mit 379 Millionen Euro am Erfolg beteiligt

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayer-Konzerns in Deutschland werden mit insgesamt 379 Millionen Euro am Geschäftserfolg des Jahres 2018 beteiligt. Weltweit schüttet das Unternehmen über sein globales Bonussystem (Global STI) insgesamt rund 1,1 Milliarden Euro an Erfolgsprämien an die teilnehmenden Beschäftigten aus.

„Ich freue mich, dass wir unsere Ziele für das Jahr trotz vieler Herausforderungen im Wesentlichen erreicht haben. Das schlägt sich auch in der Höhe der Erfolgsbeteiligung nieder“, sagt Hartmut Klusik, Mitglied des Bayer-Vorstands und Arbeitsdirektor der Bayer AG. „Zu dieser Leistung haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beigetragen. Dafür möchten der gesamte Vorstand und ich Ihnen allen ausdrücklich danken“, so Klusik.

Die Beschäftigten erhalten ihre Erfolgsbeteiligung Ende April zusätzlich zum Monatsentgelt. Die individuelle Höhe wird anhand von drei Komponenten ermittelt: Aus der Zielerreichung des Gesamtkonzerns, der einzelnen Divisionen sowie im leitenden Bereich aus der persönlichen Mitarbeiter-Leistung. Im Tarifbereich werden zwischen 105 und 140 Prozent eines tariflichen Monatsentgelts vergeben.

Bonuszahlung für Auszubildende

In den deutschen Konzerngesellschaften, in denen die Tarifbeschäftigten eine variable Erfolgsbeteiligung nach dieser Systematik erhalten, werden auch die Auszubildenden am Erfolg ihres Unternehmens beteiligt. Die rund 1.300 teilnahmeberechtigten Auszubildenden können sich für das zurückliegende Geschäftsjahr über eine Bonuszahlung in Höhe von 4,2 Prozent ihrer jährlichen Ausbildungsvergütung freuen.

Gemäß der Vereinbarung zur Beschäftigungssicherung leisten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den deutschen Konzernführungsgesellschaften einen Solidarbeitrag zum Beschäftigungserhalt. Der Beitrag wird für jene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verwendet, die im vergangenen Jahr vorübergehend ohne Beschäftigung waren und über die Vermittlungsorganisation „BayJob“ eine neue dauerhafte Tätigkeit im Konzern erhalten sollen. Der „Soli“ beträgt 0,22 Prozentpunkte (Vorjahr 0,25 Prozentpunkte) und wird von der individuellen Erfolgsbeteiligung abgezogen.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Mehr Informationen finden Sie unter www.bayer.de.
Folgen Sie uns auf Twitter: twitter.com/BayerPresse_DE

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.