Girls‘Day 2019 bei Bayer Business Services

Digitale Lösungen zum Anfassen und Experimentieren

Künstliche Intelligenz zum Anfassen im Bayer AI-Lab
Künstliche Intelligenz zum Anfassen im Bayer AI-Lab

Leverkusen, 28. März 2019 – Ein Roboter, der das Alter seines Gegenübers erkennt oder Bienenstöcke, die mittels einer cloudbasierten Plattform die Gesundheit der Bienen überwachen – auf dem Girls‘Day bei Bayer Business Services am 28. März erhalten die Teilnehmerinnen Einblicke in die digitale Themenwelt von Bayer. Ziel ist es, die 13- bis 17-jährigen Schülerinnen für die spannenden IT-Berufe zu begeistern.

Beim Girls’Day bei Bayer Business Services stehen Informationstechnologie (IT) und digitale Lösungen zum Anfassen und Experimentieren auf dem Programm: Die Mädchen können sich bei einem Plausch mit Bobby – einem humanoiden Roboter – ein Bild davon machen, wie künstliche Intelligenz im Recruiting eingesetzt werden kann. Sie können aber auch selbst experimentieren und Mini-Roboter zum Leben erwecken. Außerdem besuchen die Teilnehmerinnen das Artificial Intelligence (AI)-Lab von Bayer. Hier dreht sich alles um konkrete Anwendungsbeispiele digitaler Schlüsseltechnologien in den Bereichen Gesundheit und Landwirtschaft. Die Schülerinnen erfahren, wie ein digitaler Bienenstock funktioniert und können sich mit einem 3D-Drucker ihr persönliches Andenken selbst erstellen. 

Arlette Fleischer, IT-Managerin bei Bayer, ermutigt die Mädchen, sich nicht von Geschlechterklischees beirren zu lassen: „Es gibt so viele spannende Handlungsfelder in der IT – gerade in Zeiten der Digitalisierung. Mit dem Girls’Day wollen wir das Interesse der Mädchen für diese vielfältigen Berufe wecken.“ 

Dies ist bereits in den vergangenen Jahren gelungen. Denn schon viele Teilnehmerinnen haben sich nach dem Girls‘Day für einen Berufseinstieg oder ein Praktikum bei Bayer entschieden. Eine Möglichkeit ist beispielsweise das Studienprogramm der Wirtschaftsinformatik „WIN“. Vorgestellt wird das Programm von derzeitigen Studierenden, die ihre Erfahrungen mit den Mädchen teilen. 

Antje Winterscheidt, Mitarbeiterin des Frauenbüros in Leverkusen betont, wie wichtig der Girls‘Day ist: „Häufig fehlt es den Mädchen an Information und Unterstützung, um gewisse Branchen oder Berufe für sich zu entdecken. Deshalb freue ich mich, dass Bayer Business Services bereits zum 13. Mal am bundesweiten Girls’Day teilnimmt, um das Interesse der Mädchen für die IT-Branche zu wecken.“

Girls‘Day

Am Girls'Day können Schülerinnen Einblick in Berufsfelder erhalten, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. In erster Linie bieten technische Unternehmen und Abteilungen, sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen am Girls‘Day Veranstaltungen für Mädchen an und tragen diese im Vorfeld auf der offiziellen Girls‘Day Website ein. Anhand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen in Laboren, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann.

Über Bayer
Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Ernährung. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen, indem es zur Lösung grundlegender Herausforderungen einer stetig wachsenden und alternden Weltbevölkerung beiträgt. Gleichzeitig will der Konzern seine Ertragskraft steigern sowie Werte durch Innovation und Wachstum schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und steht mit seiner Marke weltweit für Vertrauen, Zuverlässigkeit und Qualität. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 39,6 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 5,2 Milliarden Euro. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.