Bayer unterstützt innovative Ideen im Pflanzenschutz

Bayer will die wissenschaftliche Diskussion über neue chemische Lösungen im Pflanzenschutz vorantreiben.

Forscher aus Universitäten, anderen wissenschaftlichen Einrichtungen und von Start-up-Unternehmen weltweit sind daher aufgerufen, sich an der neuen Initiative „Grants4Targets“ der Bayer-Division Crop Science zu beteiligen. Gesucht werden innovative Ansätze im Bereich der Unkrautkontrolle sowie der Krankheits- und Schädlingsbekämpfung bei Kulturpflanzen.

 

Für vielversprechende Vorschläge stellt Bayer nicht nur finanzielle Förderung bereit, sondern begleitet Ideen und Projekte auch wissenschaftlich. Während der Förderungsphase können zur weiteren Forschung an vielversprechenden Ansätzen und Projekten auch Technologien von Bayer genutzt werden. Dadurch können aus einer Idee reguläre Forschungskollaborationen entwickelt werden.

 

Ziel ist unter anderem, innovative Ansätze zu fördern, die zur Entwicklung von selektiven und nicht-selektiven Herbiziden, von Lösungen für die Kontrolle von Erregern von Pflanzenkrankheiten (wie Pilzen) und Pflanzenschädlingen (wie Insekten oder Nematoden) beitragen. Der Fokus sollte dabei auf neuen molekularen Targets, also Wirkorten von Pflanzenschutzmitteln, und Wirkmechanismen liegen. Die Bewerbung für das Programm ist auf einer Webseite in wenigen Minuten möglich. Es sollen nur nicht-vertrauliche Informationen eingereicht werden; alles intellektuelle Eigentum bleibt während der gesamten Zusammenarbeit in der Hand der Erfinder.

 

„Die Herausforderungen an die Landwirtschaft sind so groß, dass alle Ideen und die Kreativität von kleinen und großen Unternehmen, Universitäten und anderen akademischen Institutionen gebraucht werden“, sagte Dr. Adrian Percy, Leiter Forschung und Entwicklung der Bayer Division Crop Science. „Wir möchten mit Forschern aus aller Welt über ihre Ansätze diskutieren und dazu beitragen, dass der Übergang von der Grundlagenforschung bis zu marktreifen Produkten beschleunigt wird.“

 

Im medizinischen Bereich – bei der Bayer-Division Pharmaceuticals – gibt es ein vergleichbares Programm bereits seit dem Mai 2009. Dort wurden seitdem rund 1.100 Vorschläge eingereicht und über 140 Projekte unterstützt.

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier: http://www.news.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/2016-0023

 

 

Alle Details zu dem Programm von Crop Science sind auf der Webseite http://grants4targets.bayer.com/cropscience/ zu finden.