show caption

David Castro beim Fotografieren eines Schwarms „Großaugen-Stachelmakrelen“ und ihres Paarungsrituals in Cabo Pulmo, Mexiko.

David gegen Goliath

Die Geschichte hinter dem Employer-Brand-Foto

Was haben wir bloß mit Fischen zu tun? Für unsere Arbeitgebermarke haben wir uns ein Foto voller Fische ausgesucht. Aus gutem Grund: Denn die Aufnahme von Octavio Aburto erzählt eine ganz besondere Geschichte über Menschen, die durch ihr Engagement das Leben nachhaltig verbessert haben. So steht dieses Motiv exemplarisch für unsere Arbeitgebermarke "Passion to innovate | Power to change".

 

,

Cabo Pulmo

Die Fische auf dem Bild sind nicht irgendwelche Fische: Es sind rund 5000 Großaugen-Stachelmakrelen, die der Meeresbiologe und Fotograf Octavio Aburto in der Bucht des mexikanischen Nationalparks Cabo Pulmo im Golf von Kalifornien fotografiert hat. Das spektakuläre Bild zeigt, wie die Tiere in einer tornadoähnlichen Formation vom Meeresboden bis zur Wasseroberfläche schwimmen: "Mit diesem faszinierenden Ritual bereiten sich die Fische auf die Paarung vor", erklärt der Fotograf. "Früher waren in einem solchen Moment sofort Fischer zur Stelle und fingen die Tiere gleich massenhaft ein."

463 %
anstieg an Biomasse zwischen 1999 – 2009 nach dem Erreichen des Status eines Marine Nationalparks

Früher, damit meint Octavio Aburto die erste Hälfte der neunziger Jahre. Damals war die Küste von Cabo Pulmo noch kein Nationalpark und das gesamte Gebiet stark überfischt. Doch dann setzten sich die Bewohner der Bucht dafür ein, aus Cabo Pulmo einen maritimen Nationalpark mit strengen Regeln für den Fischfang zu machen. Mit kaum zu überbietender Hartnäckigkeit behaupteten sie sich schließlich gegen die ökonomisch denkenden Tourismusanbieter und Großfischereien.

Nachhaltige Innovation

"Einer der engagiertesten Kämpfer für den Nationalpark war David Castro", erzählt Aburto. Auf dem Bild ist der Einheimische als winziger Taucher vor dem riesigen Fischschwarm zu sehen. "David und Goliath" hat Aburto sein Foto deshalb genannt.

  • Octavio Aburto hat das neue Employer-Brand-Foto geschossen. Es erzählt eine ganz besondere Geschichte.

"Der Titel soll ausdrücken, dass wir Menschen nur ein winziger Teil eines komplexen Ökosystems sind", sagt Aburto. "Und um auf diesem Planeten langfristig überleben zu können, müssen wir unseren eigenen Lebensraum intakt halten." Umweltschutz sei für die Menschheit überlebenswichtig. "Das Beispiel von Cabo Pulmo beweist, dass wir gegen Umweltzerstörung vorgehen und Dinge mit viel Leidenschaft, Engagement und Hartnäckigkeit positiv verändern können", sagt Aburto. "Nachhaltiges Denken ist der einzige Weg, die Lebensbedingungen für Mensch und Tier auf dieser Erde langfristig zu verbessern."

Bayer steht für nachhaltige Innovationen und Produkte. Diese Unternehmensphilosophie passt perfekt zur Geschichte des Bildes.

Genau deshalb hat Aburto auch keinen Moment gezögert, sein Bild für den Employer Brand zur Verfügung zu stellen: "Bayer steht für nachhaltige Innovationen und Produkte", sagt er. "Diese Unternehmensphilosophie passt perfekt zur Geschichte des Bildes." Aburto hofft nun, dass sein Bild noch viele Menschen auf der ganzen Welt inspirieren wird.

Also, warum ausgerechnet dieses Bild? Ganz einfach: "Für uns war es wichtig, dass das Foto zum Employer Brand nicht nur ein Blickfang ist, sondern auch eine Botschaft transportiert und die Denkweise hervorhebt, die wir intern und extern ansprechen wollen ", sagt Christine Knebel, die gemeinsam mit Farsana Jakubi das Projekt leitet. "Das Bild steht für die Geschichte eines sehr erfolgreichen Nachhaltigkeitsprojektes – und nachhaltige Innovationen sind einer der wesentlichen Antriebsmotoren bei Bayer", ergänzt Farsana Jakubi.

Dieses Beispiel zeigt, dass man Dinge gemeinsam, mit viel Leidenschaft, Engagement und Hartnäckigkeit infrage stellen und zum positiven verändern kann. Dies sind zugleich Kernelemente unseres neuen Employer Brands.

Farsana Jakubi

Das Bild steht für die Geschichte eines sehr erfolgreichen Nachhaltigkeitsprojektes – und nachhaltige Innovationen sind einer der wesentlichen Antriebsmotoren bei Bayer

Schließen Sie sich uns an, wenn Sie diese Leidenschaft die Welt zum Besseren zu verändern mit uns teilen. Denn wir arbeiten an den Lösungen, die eine nachhaltige Zukunft für unseren Planeten möglich machen.

Photo check

  • Name:
    David gegen Goliath
  • Fotograf:
    Octavio Aburto
  • Ort:
    Cabo Pulmo Marine Nationalpark
  • Aufgenommen:
    November 2012
  • Wurde berühmt durch:
    Das Bild verbreitete sich viral im Internet, nachdem es 2012 von Fotograf Aburto und dem National Geographic Magazin veröffentlicht wurde

Job-Suche

Letzte Änderung: 02.09.2016   Copyright © Bayer AG
URL: http://karriere.bayer.de/opencms/opencms/de/whybayer/values-stories/david-against-goliath/